fair handeln

Faire Äpfel ?

Es klingt wie eine alltägliche Situation eines (Kaffee)bauern in Mexiko, spielt aber doch in der Steiermark: Eine Biobäuerin möchte ihre Äpfel nicht mehr an den Großhändler verkaufen, der ihr erst ein Jahr später die Abrechnung präsentiert und ihr ein paar “Netsch” überweist, weil die Äpfel aus Argentinien günstiger sind. Deshalb möchten sie ihre hochwertige naturnah produzierte und biologische Ware zu fairen Preisen direkt an die Konsumenten verkaufen.

Der mexikanische Kaffeebauer, der nicht zum schwankenden Börsenpreis verkaufen will, kann sich einer FAIRTRADE zertifizierten Genossenschaft anschließen, die dem Bauern die fixe Abnahme und einen höheren Preis im voraus zusichert. FAIRTRADE-Organisationen helfen aber nur Bauern in Ländern des globalen Südens.

Der steirischen Äpfelbäurin kannst Du helfen, wenn Du bei FairApples mitmachst.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

FairApples verwendet Browser-Cookies. Weitere Informationen

Diese Website verwendet sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf deinem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Unsere Website nutzt Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf deinem Endgerät gespeichert, bis du diese löschst. Zum Beispiel merkt sich ein Cookie die Produkte im Warenkorb, sonst wäre der Warenkorb bei einem Netzwerkausfall oder wenn du das Fenster wechselst plötzlich leer. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen